Samiclaus ASC 2021

Kinder und Jugendliche:Florian: ist hilfsbereit und begleitet unser Jugendtraining schon seit ein paar Jahren, er geniesst den See und den Wind, segelt mit dem Laser und dem Opti geschwind,Flo mach weiter so und bleib beim ASC

Lenia: Du bist schnell beim segeln, hast Talent und den Opti gut im Griff, kannst auch grosse Segelschiffe steuern und Du hast viel Spass beim segeln und im Verein. Wir sind gespannt wie deine Segelkariere weiter geht.

Nele und Chiara: sind dicke Freundinnen würden a liebsten den Opti zu zweit segeln. Auch beim Absegeln zeigen sie auf Oliviers 101 akrobatische Fähigkeiten und hatten viel Spass.

Davide: ehrgeizig will er bei viel Wind mit dem Opti auf der Süll balancieren, mit mehr Wind und Übung fällst Du dann bestimmt nicht mehr ins Wasser, unerschrocken hast Du Talent und Ausdauer. Mach weiter so.

Dan: der Dan der segelt, sticht bei jedem Wind ohne Furcht und Tadel in den See, als Erster weit hinaus. Mit ein bisschen Übung und Schulung wirst Du vielleicht noch Schweizer Meister. Wenn der Wind fehlt, der Dan unerschrocken auf jedem Baum kann drauf hocken. 

Sven:Schon die zweite Saison segelst Du bei uns im ASC mit dem Opti. Zudem bist Du mit deinem Dad auch im Kielzugvogel unterwegs und kannst deine Segelfähigkeiten weiter ausbauen. Sicher kannst Du bald mit schnelleren Jollen dein Können zeigen. Blieb dabei und mach weiter so.  

Allgemein Jugend:Es blinken die gelben Lichter am See, die Junioren stechen nicht mehr in den See, auf dem grossen Schlauch wird man geduscht, doch der Roger wagt im Opti den Kampf ganz ohne Krampf.

Erwachsene:

Christa und Axel: Seit vielen Jahren seid ihr treu im ASC, mal mehr mal weniger mit dabei, wir freuen uns immer wenn die Trias ist dabei. Ob tolle Kuchen, Salate oder tatkräftige Unterstützung, der Wind weht am See viel schöner als in den Flumser Bergen.

Hugo und Hilde: Ding Dong Ding Dong, bekannt aus Funk und Fernsehen,  bevor Hugo im ASC Spitzensegler wurde und mit der Sangria das Mittelmeer durchkreuzte hat er Krokodile gejagt und dann den Estrich so bevölkert damit die Hilde den nicht mehr alleine betreten tut 

Helen und Nöbi: da kann der Samiclaus höchstes Lob aussprechen, bekannt durch Regatten und schnelle Törns kommt nun die Aufbruch Stimmung und fremde Häfen werden stürmisch erobert.  Auch die Rundum steht nun auf dem Speiseplan. Kommt mit zu Ausflügen, Speis und Trank. Auch wenn die Helen Anweisungen gibt wie verrückt, den Nöbi das nicht sehr bedrückt.

Verena: Der Samiclaus kann nur sagen, komm öfters nach Altnau, ob beim segeln oder einem Ausflug, Du bist willkommen und wirst gerne mitgenommen.  

Judith, Karin und Jürg:neuer Wind weht nicht nur in den Segeln der Berta, sondern auch im Liebesglück der Judith. Die Karin und der Jürg segeln viel und müssen nun öfters teilen das Boot, im Wellenbrecher wird dann gelöst die Not. Und wenn der Wind nicht hämmert, dem Jürg es dämmert, der Uzo immer hilft, auch ohne Wind.

Martin: der Samiclaus kann den Martin loben, er war DIE helfende Hand am Land, in der Jugend und im Verein.  Gesegelt ist der Martin mit dem Boot vom Georg. Gerne möchte er nun auch segeln, doch dazu braucht`s auch noch den Segen seiner Tamara. Dazu kommt die Fremdsprache auf dem See, wir sprechen da von Bug, Heck, Tau und Reck und nicht von Schnur und Spitz, das ist kein Witz.

Edi: Startschiffpilot und Taucher in der Not. Für das er nicht in den Verein wollte macht er seinen Job ganz toll und nebst Geselligkeit und gutem Mechaniker kann der Samiclaus nur sagen, er ist froh dass sein Esel keinen Rückwärtsgang braucht.

Doris: der Samiclaus hat gehört, dass wenn das Schiff ins Winterlager kommt, auch die Festmacher und der Bootshaken mit soll. Zudem hat die Doris früher wohl öfters Kuchen gebacken und auch heute gleich wieder einen mitgebracht. Vielleicht kommt sie ja wieder öfters zu den ASC Veranstaltungen, auch ohne Kuchen.

Caroline: hilft beim Jugendtraining und ist der J&S Coach für die Jugend. Der Samiclaus kann nur sagen, ein Segelboot ist nicht nur zum baden. Komm mit auf den See wenn`s hat viel Wind, dann läuft dein Kahn geschwind.

Thomas: der Samiclaus hat vernommen, der Thomas kann toll grillen und hilft auch tatkräftig mit im Verein. Unerschrocken bei jedem Wind fühlt sich Thomas mit seiner Chica auf dem See wohl, regatiert mit der Corsaire und führt die Corsaire Vereinigung an.  Hansruedi: als langjähriges Mitglied und fleissiger Teilnehmer an Veranstaltungen hat sich Hansruedi  als Corona Berater und medizinischer Corona Sachverständiger im ASC etabliert.

Carolin (Kürzi):Lieber reitet die Carolin als dass sie auf dem Wasser beim segeln ist. Vielleicht ist ihr Pferd besser erzogen als der Kielzugvogel ? Aber sie hilft uns gerne in der Jugend und zusammen mit Marcel an der Tag Nacht. Schön dass ihr dabei seid.

Fränzi und Maurice: ein grosses Lob an die beiden. Egal ob beim Jugendtraining, der Tag Nacht, oder andere Veranstaltungen wird tatkräftig geholfen, dafür ist der ASC dankbar. Macht weiter so ihr seid auch bei Ausfahrten jederzeit willkommen.

Roger:Der Roger, schon lange ist er dabei, genau 50 Jahre im ASC, erfahrener und begnadeter Jollensegler. Seit zwei Jahren nun trainiert er die Jugend und gibt sein Wissen weiter. Nun setzte er noch einen drauf und macht noch den J&S Leiter, super, Roger, mach weiter so.   

Felix: Ja. Lieber Felix, seit vielen Jahren bist Du im Vorstand des ASC, hast dabei schon vieles gesehen und bist immer noch dabei. Seit zwei Jahren leitest Du nun unsere Jugend, und der Samiclaus sieht, dass Dir das liegt. Das 50 % Pensum bei Turbo kommt unserer Jugend sehr zu gut, denn auch Felix plant einen J&S Leiter Lehrgang. Als Turbopilot übst du schon mal dein 50 % Pensum fürs nächste Jahr und braust vorbei am Bahnhof Amriswil mit Affenzahn, die Passagiere schauen ganz lahm. Motiviert nach einem grossen Schlüsselfund, der nicht versoffen ist im See, sondern nur im Schlauchboot lag im Lee, nun geht’s nächstes Jahr mit J&S auf den See.

Georg und Brigitte:Was hört da der Samiclaus so alles über unseren Präsi: seit vielen Jahren dabei, leitet er nun den Verein.  Mit Bedacht und Verstand führt er den Verein, hebt auch mal die Hand, mal mit 5, mal nur mit 4 Finger. Manchmal dauert es etwas länger, da haben andere längst einen Durchhänger. Aber dann folgt, wie so oft, was Gescheites aus em Präsidenten Koff.Er segelt mit seiner Brigitte oft ab durch die Mitte. Am Segel wird gezupft und getrimmt, derweilen die Brigitte ein Mittagsschläfchen nimmt. Wenns stinkt und knattert, alle schaun verdattert, dann ist Georg und Urs mit der Ape auf Landausflug. Und wenn in fernem Lande die Zündung verreckt, oh Schande, der Motor läuft nur noch rau, nun brauchts ein Abschlepp Tau, dahinter gibst ein mords Stau. 

Urs: De Urs repariert üseri Gummischlüch und sorget im ASC für volli Büch. Im Wällebrächer füllt er Kühlschränk voll und schribt im Vorstand alii Protokoll.Mit sinere Biga säglerter inzwüschet innere andere Liga.Lieber Urs dä Samichlaus cha di nur loben für die viele Stunde wo du für de ASC leistisch.  

Gerlinde: Gerlinde isch üsere Crack i de Finanze und Bilanze.  Sie lueget zu üsere Website und isch immer da für dä ASC.  Am liebste wär sie jedes Wochenende uf Törn.Au für dich hät de Samichlaus nu Lob.